Am 17. und 24. Juni 2017 wird es in Rikon einfach Töss-tastisch! Der Name ist Programm. In einer Show der Extraklasse gehen Spitzensport, Vereinsturnen, Tanz und Comedy eine nie da gewesene Symbiose ein. Abgerundet mit Musik bietet sich den Zuschauern eine Show, die so noch nie an einem Turnfest zu sehen war!

Folgende Künstler, Athleten und Vereine werden dafür sorgen, dass dieser Abend einfach unvergesslich wird:

 Sutter und Pfndler

SUTTER & PFÄNDLER

Seit Jahren gehören Cony Sutter und Peter Pfändler alias Sutter & Pfändler fest zur Schweizer Comedy-Szene. Die beiden erfahrenen Unterhalter, die über ein vielfältiges Repertoire verfügen, werden durch den Topsportabig Töss-tastisch führen. Mehrfach waren sie bereits für den Prix Walo nominiert, 2016 haben sie ihn bekommen. In der Sparte «Kabarett/Comedy» wurde ihnen der «Schweizer Unterhaltungs-Oscar» verliehen. Und auch andere Auszeichnungen kann das Comedy-Duo bereits sein Eigen nennen. Zu ihrem Repertoire gehören Parodien, Musik, aktuelle Themen und Stand-Up-Einlagen. Die Beanspruchung der Lachmuskeln ist damit garantiert!

 
 mg.grace

MG GRACE

Seine Liebe zum Rock’n’Roll entdeckte Manuel Steck – wie MG Grace mit bürgerlichem Namen heisst – schon im zarten Alter von sieben Jahren. Fünf Jahre später bekam er seine erste Gitarre geschenkt und da war es endgültig um ihn geschehen. Der Winterthurer widmete einen Grossteil seiner Freizeit der Musik und trat an verschiedenen Anlässen und Feiern auf. Bald schon folgten erste Auszeichnungen. So wurde er etwa bei einem Wettbewerb zum ersten Elvis der Schweiz gekürt oder mit dem kleinen Prix Walo ausgezeichnet. Mit seiner Musik berührt er Herzen und bringt jeden Tanzmuffel zum Mitwippen.

 

 focus

FOCUS

Gegründet wurde die Focus Crew im Dezember 2009 und bereits nach wenigen Monaten sicherte sie sich den ersten Schweizermeistertitel im Streetdance. Nach der erfolgreichen Titelverteidigung und weiteren grossen Erfolgen an nationalen wie auch internationalen Wettbewerben schafften es Focus in der 4. Staffel von «Die grössten Schweizer Talente» bis ins Finale. Die Gruppe besteht aus zehn BerufstänzerInnen aus Polen, Mexiko und der Schweiz. In ihren Shows erzählen sie spannende Geschichten und verbinden verschiedene Tanzstile, wie etwa Hip Hop, Contemporary, Salsa, Jazz, Breakdance und Ballett miteinander.

 

 Hot Jumpers

HOT JUMPERS

Der Rock’n’Roll Club Hot Jumpers kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Er wurde bereits 1980 in Frauenfeld gegründet. In den Anfangsjahren stand das Plausch-Tanzen im Vordergrund, doch schon nach wenigen Jahren stieg das erste Tanzpaar des Vereins in die schweizerische Turnierszene ein. Als eine der erfolgreichsten Äras der Clubgeschichte darf die Zeit von 1985 bis 1993 bezeichnet werden. Die Hot Jumpers stellten jedes Jahr in mindestens einer der drei Kategorien den Schweizer Meister. Und auch auf dem internationalen Tanzparkett vermochten die Frauenfelder oft zu überzeugen. Hot-Jumpers-Paare tanzen an Welt- und Europameisterschaften regelmässig in die Top 10. Einige ehemalige Turniertänzer riefen schliesslich eine Rock’n’Roll-Formationsgruppe ins Leben, die 2010 an den Weltmeisterschaften teilnahm. Da dies ein solcher Motivationsschub zur Folge hatte, wurde entschieden, das Projekt fortzuführen und weitere Paare dafür zu begeistern. Heute geniesst ihre Show einen guten Ruf, sie wird immer wieder neu und zeitgemäss choreographiert und reisst mit ihrer fetzigen Art jedes Publikum mit.

 drums2streets

DRUMS2STREETS

Bereits als Kinder entdeckten die jungen Männer und Frauen ihre Leidenschaft fürs Trommeln. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sie sich im Tambourenverein Kreuzlingen kennenlernten. Die Idee für Drums2Streets stammt von Bandleader Angelo Razzino. Vor ein paar Jahren reiste er durch die USA und liess sich von den dortigen Strassendrummern inspirieren. Wieder in der Schweiz, erzähte Razzino seinen Trommel-Kollegen davon und gründete schliesslich seine eigene Drummergruppe . Drums2Streets war geboren. Plastikkübel, Regentonnen und auf den Strassen auffindbarer Abfall, der zu explosiven Instrumenten umfunktioniert wird – damit begeistern sie ihr Publikum. Erstmals auf sich aufmerksam machten die Drummer 2012. Sie nahmen an der Show «Die grössten Schweizer Talente» teil und begeisterten die Fernsehzuschauer dermassen, dass sie am Ende mit Platz zwei den Sieg nur knapp verpassten.

 

 BTV Luzern

BTV LUZERN

Der Bürgersportverein (BTV) Luzern ist ein über hundertjähriger Traditionsverein und gilt als einer der grössten, innovativsten und erfolgreichsten polysportiven Turnvereine unseres Landes. Er zählt gegen 850 Mitglieder und legt neben dem Spitzen- und Leistungssport auch grossen Wert auf den Breiten- und Gesundheitssport. Die Innerschweizer sind mehrfacher Sieger von Eidgenössischen und Kantonalen Turnfesten und es wurden schon unzählige Medaillen an Schweizermeisterschaften im Einzel- und Vereinsturnen gewonnen. Mit den ehemaligen Spitzenkunstturnern Sepp Stalder, Donghua Li und der dreifachen Schweizer Sportlerin des Jahres Ariella Käslin, kennt man Athleten des BTVs bis weit über die Landesgrenzen hinaus.

 

 stv wetzikon

STV WETZIKON

In der Region Zürcher Oberland ist der Turnverein STV Wetzikon die erste Turn-Adresse. Der Verein leistet erstklassige, nachhaltige und kompetente Nachwuchsarbeit. Durch die Zusammenarbeit mit regionalen und nationalen Leistungszentren ist eine intensive und gezielte Nachwuchsförderung im Spitzensport auf höchstem Niveau möglich. Daneben kommt auch der aktive Breitensport sowohl im Einzel als auch im Team nicht zu kurz. Auch in diesem Bereich gehört der STV Wetzikon zur kantonalen und nationalen Spitze. Immer wieder können grossartige Erfolge gefeiert werden. So gab es für die Zürcher Oberländer etwa an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen im Barrenturnen den 3. Platz und in der Gerätekombination holten sie mit Rang 7 eine Auszeichnung.

 

 tv orpund

TV ORPUND

Mit dem Gründungsjahr 1892 kann der Turnverein Orpund auf eine über hundertjährige Geschichte zurück blicken. 40 Jahre später wurde der Damenturnverein geründet und 1963 der Frauenturnverein. Erst vor 14 Jahren wurde ein Schritt vollzogen, der alles andere als einfach war. Aus diesen drei Vereinen wurde ein Verein gemacht. Seit einigen Jahren findet man den TV Orpund in den Ranglisten von Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen immer weit vorne. Besonders erfolgreich ist er im Schaukelringturnen, wo 2009 und 2015 je der 4. Rang resultierte.

 

 tv schattdorf

TV SCHATTDORF

Vor 81 Jahren wurde der Turnverein Schattdorf gegründet. Mit seinen unterschiedlichen Riegen fördert er das Turnen aller Alters- und Fähigkeitsstufen und die entsprechenden Ausbildungs-, Wettkampf- und Spielmöglichkeiten. Seine Aktivmitglieder in den Sparten Geräteturnen, Team Aerobic, Fachtest Allround und 1000-Meter-Lauf nehmen jährlich zusammen an einem Turnfest teil. Dabei konnten sie schon unzählige Erfolge feiern. Von 1990 bis 2000 nahm der TV Schattdorf an 12 Turnfesten teil und verliess den Platz jedes Mal als Sieger. Hinzu kommen die Triumphe an den Eidgenössischen Turnfesten 1991 und 1996 Luzern und Bern, sowie jeweils der 3. Platz im Barrenturnen an den Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen 2010 und 2014.

 

 tv weiningen

TV Weiningen

Der Turnverein Weiningen wurde 1915 gegründet und zählt heute um die 300 Mitglieder. Im Kanton Zürich gehört er zu den Topvereinen. So gewannen die Weininger etwa das letzte GLZ Regionalturnfest 2015 in der ersten Stärkeklasse und erreichten mehrere Podestplätze an den Kantonalmeisterschaften. Auch auf der nationalen Bühne ist der TV Weiningen an der Spitze mit dabei. Er ist der Heimverein diverser Medaillengewinner im Einzelgeräteturnen, qualifizierte sich an den Schweizermeisterschaften 2015 im Team Aerobic dreimal für den Final und erreichte einen Podestplatz. Neben den Wettkämpfen stehen beim TV Weiningen, wie auch bei vielen anderen Turnvereinen, auch gesellige Anlässe auf dem Jahresprogramm. Diese schweissen den Verein auch ausserhalb der Sportanlagen zu einer grossen Turnfamilie zusammen.

 

 ASTV Walgau

ASTV WALGAU

Aus unserem östlichen Nachbarsland reist der ASTV Walgau an. Die rund 60 sportbegeisterten österreichischen Mädchen und jungen Damen starten bei nationalen und internationalen Showtanzturnieren und Turn- oder Gymnastikfestivals. Dabei konnten sie schon unzählige Erfolge feiern. So konnten sie etwa bei den Europameisterschaften im Showtanz 2014, 2015 und 2016 den EM-Titel gewinnen. Dreimal haben sie an der World Gymnaestrada teilgenommen (2007 in Dornbirn, 2011 in Lausanne und 2015 in Helsinki) und bei ihren beiden Teilnahmen an der Gym4Life World Challenge haben sie jeweils eine Medaille gewonnen. In Dornbirn 2009 gab es Gold, in Kapstadt 2013 Silber.

 

1 Show 4 Vereine

1 SHOW – 4 VEREINE

Für den «Topsportabig Töss-tastisch» haben sich vier Zürcher Vereine zusammengeschlossen. Der TV Bauma, der TV Dägerlen, der TV Rüti und der STV Wetzikon sind nicht irgendwelche Vereine, sie gehören zum Besten, was der Kanton Zürich im Vereinsturnen zu bieten hat. Gemeinsam stellen sie ein einmaliges Barrenprogramm zur Livemusik von MG Grace auf die Beine, welches Turnkunst auf allerhöchstem Niveau verspricht.

 

 

 

SpitzensportlerInnen aus dem Kanton Zürich

  • Eddy Yusof (Olympionike)
  • Marco Rizzo (Olympionike)
  • Pascal Bucher (WM-Teilnehmer)
  • Marco Pfyl (Jugend-Olympionike und Barren-Finalist)
  • Stefanie Siegenthaler (WM-Teilnehmerin)
  • Lynn Genhart (Junioren-EM-Silbermedaillen Gewinnerin im Mehrkampf)

 

 

Flyer toesstastisch 1

 

Flyer toesstastisch 2